T-Venture und BDMI gehen bei Hamburger Content Fleet an Bord

Zweite Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen.

Hamburg, Bonn, Gütersloh, 29. September 2011 – T-Venture, das Venture-Capital-Unternehmen der Deutschen Telekom, und Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI) beteiligen sich mit ca. Euro 2,5 Millionen (USD 3,5 Mio.) an der Hamburger Content Fleet GmbH. Zusätzlich investiert auch der bereits seit 2010 beteiligte Venture-Capital-Spezialist Neuhaus Partners als dritter Geldgeber erneut in die junge Firma.

Das frische Kapital aus der Finanzierungsrunde will Content Fleet vor allem zur weiteren Entwicklung der Trenderkennung nutzen. Auch soll das Team an Schlüsselpositionen entscheidend gestärkt werden. Die Internationalisierung des Geschäftsmodells ist bereits angelaufen und soll in den nächsten Monaten stark vorangetrieben werden.

Das im Juli 2010 gegründete Unternehmen erstellt maßgeschneiderte Inhalte und Portale für Verlage und andere Content-Distributoren. Content Fleet nutzt ein hoch entwickeltes Analyseverfahren, um automatisch neue Themen- und Produkttrends im Internet zu identifizieren. Grundlagen dieser Berechnung sind unter anderem Social-Media-Netzwerke, Content-Publisher, Shops und Keyword-Quellen. Die gewonnenen Daten werden auf Potentiale hinsichtlich Reichweite und Monetarisierung überprüft und bilden die Basis für die Content-Produktion und Portalsteuerung. Ein eigenes Autorennetzwerk sorgt dabei im Hintergrund für stets aktuelle, relevante und qualitativ hochwertige Inhalte, die bereits suchmaschinenoptimiert an ihren Bestimmungsort transportiert werden. Zu den Kunden von Content Fleet gehören führende Unternehmen im Bereich Digital Media wie die Deutsche Telekom, Bertelsmann und Axel Springer.

„Wir unterstützen unsere Partner bei der kostenoptimierten Erschließung neuer Märkte und Nutzergruppen“, erklärt Mattias Protzmann, Gründer und Geschäftsführer von Content Fleet. „Unser technologisches Backend sorgt dabei für die richtigen Entscheidungen, was Themen und letztendlich die Produktion von Inhalten angeht.“ Bewusst grenzt sich das Unternehmen dabei von sogenannten „Contentfarmen“ ab, die auf kurzfristige Suchmaschinenerfolge abzielen. „Unser Ziel ist es, Besucher zu halten und langfristig von Angeboten zu überzeugen“, sagt Protzmann: „Qualität, Information und vor allem Mehrwert sind die dafür wichtigen Faktoren.“ Ralf Baumann, bei der Deutschen Telekom verantwortlich für das T-Online Portal, erläutert: „Content Fleet ist ein kompetenter und proaktiver Kooperationspartner mit dem wir in kürzester Zeit neue Projekte wie beispielsweise unsere Themen-Verticals zuhause.de und wanted.de umsetzen können. Inhalte, Daten und Analysen von Content Fleet ergänzen sehr gut die Arbeit unserer Redaktionsteams.“

Seit Gründung im Jahr 2010 hat das Unternehmen sein Dienstleistungsspektrum dabei kontinuierlich erweitert. Neben der Erstellung von Portalen und Inhalten verläuft die Ausrichtung dabei immer mehr in Richtung Software-as-a-Service (SaaS). Ende 2011 wird Content Fleet eine SaaS-Lösung auf den Markt bringen, die Kunden den Zugang zu den firmeneigenen Back-End-Technologien ermöglicht. Aus Sicht von Paul Jozefak, bei Neuhaus Partners verantwortlich für den Einstieg im Sommer 2010, ein spannendes Segment: „Wir finden das Team gut und die Produkte von Content Fleet haben uns schon früh überzeugt.“

„Wir werden immer wieder gefragt, wie wir Inhalte und Portale so kostengünstig und effizient erstellen“, sagt Geschäftsführer Mattias Protzmann: „Unsere Software-Lösung wird Publishern die Möglichkeit geben, ihre Mitarbeiter mit den Mitteln auszustatten, die wir bereits nutzen. Sie können dann Nachfrage und Potential besser erkennen sowie daraus abgeleitete Maßnahmen einsetzen und sich somit Vorteile im Wettbewerb verschaffen.“

Neben Content-Dienstleistungen für große Unternehmen betreiben die Trend-Experten aus der Hansestadt auch eine Reihe eigener Special-Interest-Portale, wie beispielsweise das Gaming-Portal Spieleradar.de. Insgesamt erreicht Content Fleet fast zehn Millionen User im Monat.

Auch Jan Borgstädt, Head of European Ventures bei BDMI, ist von den positiven Zukunftsaussichten der jungen Firma überzeugt: „Hinter Content Fleet steht nicht nur ein gutes Team, sondern auch ein erfahrener Investorenkreis. Gemeinsam engagieren wir uns nun frühzeitig in einem aufstrebenden Wachstumsmarkt.“

Über Content Fleet:
Die Hamburger Content Fleet GmbH entstand im Jahr 2010 aus einer Sparte des IT-Dienstleisters Getanet. Das Unternehmen nutzt ein hoch entwickeltes Analyseverfahren, um automatisch neue Themen- und Produkttrends im Internet zu identifizieren. Quellen für diese Berechnung sind unter anderem Social-Media-Netzwerke, Content-Publisher, Shops und Keyword-Quellen. Mit diesem Wissen erstellt das im Juli 2010 gegründete Unternehmen maßgeschneiderte Inhalte und Portale für Verlage und andere Content-Distributoren. Inhalte können aktiv sowohl zur Steigerung der Reichweiten, als auch zur Optimierung bestehender Inhalts- und Produktangebote eingesetzt werden. Zu den Kunden von Content Fleet gehören Großkonzerne wie die Deutsche Telekom AG, die Bertelsmann AG oder die Axel Springer AG.

Weitere Informationen finden Sie unter www.contentfleet.de.

PRESSEKONTAKT
Content Fleet GmbH
Mattias Protzmann
Geschäftsführer
Semperstraße 26
22303 Hamburg
Tel.: +49 (40) 650 529 00
Fax: +49 (40) 950 692 344
E-Mail: mp@contentfleet.com
www.contentfleet.com

Über Neuhaus Partners:
Die Neuhaus Partners GmbH gehört zu den führenden Venture Capital-Gesellschaften in Europa. Investiert wird vorwiegend in Unternehmen der Informationstechnologie. Seit der Gründung in 1998 wurden 57 Beteiligungen eingegangen — bei 49 ist Neuhaus Partners als Lead-Investor eingestiegen. Track Record: Zwei IPOs, zwanzig Trade Sales, drei Buy Backs, zehn Insolvenzen. Neuhaus Partners investiert inzwischen aus seiner dritten Fondsgeneration.

Weitere Informationen finden Sie unter www.NeuhausPartners.com.

PRESSEKONTAKT
Neuhaus Partners GmbH
Thomas Preuß
Investment Manager
Jungfernstieg 30
20354 Hamburg
Tel.: +49 (40) 355 282-0
Fax: +49 (40) 355 282-39
E-Mail: preuss@neuhauspartners.com
www.NeuhausPartners.com

Über T-Venture:
Die T-Venture Holding GmbH wurde 1997 als 100%ige Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG gegründet. Seitdem beteiligt sich T-Venture an jungen Unternehmen, die wirtschaftliche und technologische Synergien zu den Geschäftseinheiten der Deutschen Telekom aufweisen und darüber hinaus ein überdurchschnittliches Wachstumspotenzial versprechen. Der Firmenhauptsitz ist Bonn. Unterstützt und ergänzt wird das Engagement durch die T-Venture of America, Inc. in Foster City im Silicon Valley und in Seattle. Regionale Schwerpunkte der Investmenttätigkeit liegen in Europa, USA und Asien. Aktuell managt T-Venture den T-Mobile Venture Fund, den Connected Life and Work Fund, den T-Home Venture Fund, den T-Systems Venture Fund und den T-Corporate Venture Fund.

Weitere Informationen finden Sie unter www.t-venture.de.

PRESSEKONTAKT
T-Venture Holding GmbH
Sabine Kohl
Tel.: +49 (228) 308 48-0
Fax: +49 (228) 308 48-819
E-Mail: t-venture@telekom.de
www.t-venture.de

Über Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI):
Bertelsmann Digital Media Investments ist ein von dem internationalen Medienkonzern Bertelsmann AG gegründeter Venture Capital Fonds. BDMI investiert gezielt in neue Trends und Ge-schäftsmodelle im Bereich digitaler Medien und hat sich dabei vor allem auf Frühphasen-Investitionen spezialisiert. BDMI will die Erfolgschancen seiner Portfoliounternehmen durch Ko-operationen innerhalb von Bertelsmann fördern und unterstützt Unternehmen nicht nur mit Kapital, sondern auch einem weitreichenden Kontaktnetzwerk. Bertelsmann ist ein internationales Medienunternehmen, das mit den Kerngeschäften Fernsehen (RTL Group), Buch (Random House), Zeitschriften (Gruner + Jahr) und Medienservices (Arvato) in mehr als 50 Ländern der Welt aktiv ist. Mit rund 100.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 15,8 Mrd. Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bdmifund.com.

PRESSEKONTAKT
Bertelsmann Digital Media Investments
Stephan Knüttel
Tel.: +49 (52 41) 80 77 69
Fax: +49 (52 41) 80-94 277
E-Mail: stephan.knuettel@bertelsmann.de
www.bdmifund.com

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.