Neue Finanzierungsrunde bei Content Fleet

  • Hamburger Content- und Big-Data-Spezialist erhält mittleren einstelligen Millionenbetrag für Internationalisierung und weiteren Ausbau der Technologie.
    • Neuhaus Partners, Bertelsmann Digital Media Investments und T-Venture beteiligen sich.

    Hamburg, 11. September 2012Nach den Markterfolgen in den Bereichen Content und Portale erhält Content Fleet (www.contentfleet.de) im Rahmen einer Kapital¬-erhöhung einen weiteren mittleren einstelligen Millionenbetrag. Zu den Investoren des Content- und Daten-Spezialisten gehören Neuhaus Partners, Bertelsmann Digital Media Invest¬ments (BDMI) und T-Venture. Für Content Fleet ist es bereits die zweite Finanzierungsrunde in dieser Höhe. Ausgerichtet an Nutzerinteressen und Vermarktungspotenzialen erstellt Content Fleet mit seiner Technologie Inhalte für Webseiten; daneben entwickelt und betreibt das Unternehmen Portale. Die Technologie ist als SaaS-Produkt (Software-as-a-Service) seit Mai 2012 auch für Kunden lizenzierbar.

    Content Fleet blickt auf das bislang erfolgreichste Jahr seiner Firmengeschichte zurück: Das Hamburger Unternehmen, das im Online-Publishing u.a. mit Axel-Springer-Titeln wie BILD und WELT ONLINE zusammenarbeitet, konnte im Content- und Portalbereich namhafte Etats von Deutsche Telekom, Bertelsmann, Burda, ProSiebenSat1, Gruner + Jahr, WAZ und der spanischen Grupo Planeta gewinnen. Damit zählt das Unternehmen bereits nach einem Jahr die größten Publisher Europas zu seinen Kunden. Zudem hat Content Fleet in diesem Jahr das eigens entwickelte Content Evaluation System (CES) als dritte Produktsäule in den Markt eingeführt. Mit dieser Software unterstützt Content Fleet die Redaktionen und SEO-Bereiche seiner Kunden; oder versorgt diese komplett mit Inhalten.

    „Wir freuen uns über das Vertrauen und die Unterstützung der Investoren“, sagt Mattias Protzmann, Gründer von Content Fleet. „Wir agieren erfolgreich auf dem deutschen Markt, und das Content Evaluation System sorgt bei unseren Kunden für hohe Reichweitensteigerungen. Unser Ziel ist es nun, unsere Content-Produktion, Portale sowie unsere Technologie im europäischen Ausland und in den USA zu etab¬lieren.“ Zudem sollen weitere Lösungen für die Bereiche Marketing und eCommerce entwickelt werden, um sich auch in diesen Segmenten zu positionieren.

    Mit dem CES lassen sich für Redaktionen – vollautomatisch – aufkommende Themen im Internet aufspüren, die von Usern und Lesern besonders stark nachgefragt werden. Seit 2009 entwickelt ein Team von Mathematikern, Programmierern und Journalis¬ten diese Technologie, um Redakteure in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen. Für die dafür notwendige Datenerhebung analysiert das CES täglich den Output von weltweit rund 600.000 Online-Publikationen sowie alle signifikanten Bewegungen bei Social Media Diensten wie Facebook, Twitter, Google+ und YouTube. Natürlich fungieren auch Suchmaschinen als wichtige Lieferanten von Informationen.

    Neben der Trend-Identifikation unterstützt das CES die Redakteure auch bei der Recherche. Es liefert Themen-, Bild- und Video-Quellen, analysiert den Wettbewerb und hilft somit, Content in den Suchmaschinen erfolgreich zu platzieren. Ein SEO-Modul sowie ein ROI-Forecasting- und -Tracking-Modul sind bereits konzipiert und werden aktuell umgesetzt.

    Fazit: Der Redakteur erhält – kundenindividuell – konkrete Handlungsempfehlungen. Erste Kunden setzen das CES bereits erfolgreich in ihren Prozessen ein und konnten Effizienz und Effektivität durch das CES nachweislich erheblich steigern.

    „Mit dem CES sehen Journalisten, worüber Leser informiert werden möchten. Das ersetzt nicht das Bauchgefühl, hilft aber enorm, effektiv zu arbeiten und die Reichweite zu erhöhen“, sagt Mattias Protzmann. „Man könnte das CES auch als persönlichen Assistenten bezeichnen, der Redakteure an wichtige Themen erinnert, die diese momentan vielleicht nicht auf dem Zettel haben. Zeitersparnis und Reichweitensteigerung sind hierbei immens.“

Über Content Fleet
Die Hamburger Content Fleet GmbH entstand im Jahr 2010 aus einer Sparte des IT-Dienstleisters Getanet. Das Unternehmen nutzt ein hoch entwickeltes Analyseverfahren, um automatisch neue Themen- und Produkttrends im Internet zu identifizieren. Quellen für diese Berechnung sind unter anderem Social-Media-Netzwerke, Content-Publisher, Shops und Keyword-Quellen. Mit diesem Wissen erstellt das im Juli 2010 gegründete Unternehmen maßgeschneiderte Inhalte und Portale für Verlage und andere Content-Distributoren. Inhalte können aktiv sowohl zur Steigerung der Reichweiten, als auch zur Optimierung bestehender Inhalts- und Produktangebote eingesetzt werden. Zu den Kunden von Content Fleet gehören u.a. die Deutsche Telekom AG, die Bertelsmann AG und die Axel Springer AG.

Weitere Informationen unter: www.contentfleet.de

Über Neuhaus Partners
Die Neuhaus Partners GmbH gehört zu den führenden Venture Capital-Gesellschaften in Europa. Investiert wird vorwiegend in Unternehmen der Informationstechnologie. Seit der Gründung in 1998 wurden 57 Beteiligungen eingegangen – bei 49 ist Neuhaus Partners als Lead-Investor eingestiegen. Track Record: Zwei IPOs, zweiundzwanzig Trade Sales, drei Buy Backs, elf Insolvenzen. Neuhaus Partners investiert inzwischen aus seiner dritten Fondsgeneration.

Weitere Informationen unter: www.neuhauspartners.com

Über T-Venture
Die T-Venture Holding GmbH wurde 1997 als 100%ige Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG gegründet. Seitdem beteiligt sich T-Venture an jungen Unternehmen, die wirtschaftliche und technologische Synergien zu den Geschäftseinheiten der Deutschen Telekom aufweisen und darüber hinaus ein überdurchschnittliches Wachstumspotenzial versprechen. Der Firmenhauptsitz ist Bonn. Unterstützt und ergänzt wird das Engagement durch die T-Venture of America, Inc. in San Francisco und in Seattle. Regionale Schwerpunkte der Investmenttätigkeit liegen in Europa, USA und Asien.

Über Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI)
Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI) ist ein Venture-Capital-Fonds der Bertelsmann SE & Co. KGaA, der seine Tätigkeit gezielt auf aufstrebende Unternehmen im Bereich digitale Medien in Europa und den USA ausrichtet. BDMI ist derzeit mit Investitionen an Unternehmen aus den Bereichen Mobile, Online-Werbung, Gaming, SaaS, PaymentServices, Content Distribution und E-Commerce beteiligt. Darüber hinaus investiert BDMI in Europa aktiv in Seed Funds. BDMI stützt sich auf das Kapital des Bertelsmann-Konzerns und kann als strategischer Investor auf ein breitgefächertes, weltumspannendes Unternehmensnetzwerk zurückgreifen. BDMI ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Bertelsmann.

Pressekontakt
Mattias Protzmann (Gründer/CEO)
Content Fleet GmbH
Semperstraße 26
D-22303 Hamburg
Tel.: +49 (40) 650 529 00
Fax: +49 (40) 950 69 2344
E-Mail: presseverteiler@contentfleet.com
www.contentfleet.com

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.