Finanzspritze für Hamburger Start-Up Unternehmen tolingo

Hamburg, 12. Januar 2010  – Positive Nachrichten für die Betreiber der Plattform www.tolingo.de: Die Hamburger Venture Capital-Gesellschaft Neuhaus Partners beteiligt sich gemeinsam mit der KfW über das mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie durchgeführte Programm „ERP-Startfonds“ am Hamburger Start-Up tolingo GmbH. Mit dem Investment im einstelligen Millionenbereich strebt das junge Unternehmen die Marktführerschaft im europäischen Raum an.

Das Hamburger Start-Up Unternehmen tolingo wurde im Jahr 2008 gegründet und zählt bereits nach nur einem Jahr zu den weltweit führenden Echtzeit-Übersetzungsdienstleistern im Internet. Die Plattform www.tolingo.de bringt Auftraggeber und Übersetzer aus allen Ländern zusammen. Mehr als 2.500 zertifizierte Übersetzer sind auf Knopfdruck einsatzbereit und ermöglichen Übersetzungen in 220 Sprachkombinationen. Insgesamt stehen 26 Kategorien für Übersetzungsschwerpunkte aus unterschiedlichen Branchen zur Verfügung. Auftraggeber können durch eine Vorauswahl selbst sicherstellen, dass beispielsweise Themen aus Medizin, Marketing, Recht, Finanzen oder Wissenschaft, ausschließlich spezialisierten Übersetzern zugeordnet werden. Ein Vier-Augen-Korrektur-System gewährleistet einen hohen Qualitätsstandard der Texte.

„Wir sind von tolingo sehr begeistert“, sagt Matthias Grychta, Managing Partner bei Neuhaus Partners. „Die ausgefeilte Plattform beschleunigt die Übersetzungsgeschwindigkeit um ein Vielfaches. Mit unserem Investment wird tolingo unter anderem die innovative Technologie weiter ausbauen.“

In der Regel benötigen klassische Übersetzungsbüros von der Abgabe eines Angebotes bis zur finalen Abwicklung eines Auftrages bis zu zehn Werktage. Hier trumpft tolingo:
Der Auftraggeber kann in wenigen Schritten den zu übersetzenden Text in allen gängigen Dokumentvorlagen hochladen und sich sofort die Kosten und Bearbeitungsdauer stundengenau anzeigen lassen. Hanno von der Decken (24 Jahre), Gründer und CEO des Start-Ups: „tolingo bietet absolute Planungssicherheit und Kostentransparenz in Echtzeit. Gerade im Übersetzungsmarkt muss alles sehr schnell gehen. Unsere Kunden schätzen neben der einfachen Bedienbarkeit und Geschwindigkeit unseres Systems auch die Preisvorteile von bis zu 40 Prozent.“

Für das nächste Geschäftsjahr hat sich das Start-Up engagierte Ziele gesetzt: „Mit dem Investment wollen wir Marktführer in Europa werden und unser internationales Übersetzungsnetzwerk weiter stark ausbauen“ so der Geschäftsführer und CMO Roman Reimer (48 Jahre). „Durch die Expansion erwarten wir Umsätze im siebenstelligen Bereich“, so Reimer weiter.

Über tolingo:
Die tolingo GmbH wurde im Jahr 2008 gegründet und gehört weltweit zu den führenden Echtzeit-Übersetzungsdienstleistern im Internet. Über 2.500 zertifizierte Übersetzer ermöglichen eine schnelle und absolut vertrauliche Abwicklung von 220 möglichen Sprachkombinationen. Ein Vier-Augen-Korrektur-System gewährleistet eine hohe Qualität der Texte.

Die tolingo-Philosophie:
Für jeden Text die beste Übersetzung zum besten Preis-/Leistungsverhältnis in der bestmöglichen Zeit.

Weitere Details zu tolingo finden Sie unter http://www.tolingo.de/company_press.php.

Über den ERP-Startfonds:
Die KfW Mittelstandsbank unterstützt Gründer, Freiberufler, Innovatoren und gestandene Mittelständler mit klassischen Krediten, Eigenkapitallösungen, Mezzanine- Finanzierungen und Beratung. Im Jahr 2008 hat sie hierfür EUR 12,7 Mrd. ausgereicht. In der Beteiligungsfinanzierung ist die KfW Mittelstandsbank sowohl im Early-Stage- als auch im Later-Stage-Bereich aktiv. Sie bietet Start-Ups, technologieorientierten Unternehmen (TU) und etablierten Mittelständlern ein maßgeschneidertes, transparentes Angebot zur Eigenkapitalfinanzierung. Der ERP-Startfonds als eines dieser Finanzierungsinstrumente bietet kleinen TU Beteiligungsfinanzierungen bis zu EUR 3 Mio. in Form von Eigen- und/oder Fremdkapital an. Wichtige Beteiligungsvoraussetzung ist, dass sich ein weiterer Investor (Leadinvestor) an dem Unternehmen in mindestens gleicher Höhe engagiert und das TU auf der Grundlage eines Kooperationsvertrags eng begleitet.

Weitere Details zur KfW finden Sie unter www.kfw.de.

Über Neuhaus Partners:
Die Neuhaus Partners GmbH gehört zu den führenden Venture Capital-Gesellschaften in Europa. Investiert wird vorwiegend in Unternehmen der Informationstechnologie. Seit der Gründung in 1998 wurden 50 Beteiligungen eingegangen – bei 46 ist Neuhaus Partners als Lead-Investor eingestiegen. Track Record: Zwei IPOs, siebzehn Trade Sales, drei Buy Backs, zehn Insolvenzen. Neuhaus Partners investiert inzwischen aus seiner dritten Fondsgeneration.

Weitere Details zu Neuhaus Partners finden Sie unter neuhauspartners.com.td.tstrm.de.

Gerne stehen Ihnen für Interviewanfragen zur Verfügung:
tolingo GmbH
Roman Reimer
Stahltwiete 16
22761 Hamburg
Tel.: +49 (40) 380 787 88 25
Fax: +49 (40) 380 787 88 38
E-Mail: Roman.Reimer@tolingo.com

KfW Bankengruppe
Suzanne López
Ludwig-Erhard-Platz 1-3
53179 Bonn
Tel.: +49 (228) 831 – 7125
Fax: +49 (228) 831 – 7775
E-Mail: Suzanne.Lopez@kfw.de

Neuhaus Partners GmbH
Matthias Grychta
Jungfernstieg 30
20354 Hamburg
Tel.: +49 (40) 355 282 – 24
Fax: +49 (40) 355 282 – 39
E-Mail: Grychta@NeuhausPartners.com

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.